Papua Neuguinea

Zum größten indigenen Treffen der Welt, dem Sing Sing in Goroka

Infos
Papua_Goroka Papua_Goroka Papua_Goroka Papua_Goroka Papua_Goroka

6.9.-23.9.2018

 

Veranstalter: ARR Natur- und Kulturreisen

 

Papua Neuguinea ist eines der ursprünglichsten Naturparadiese der Welt, reich an Tradition und Kultur. Über 800 unterschiedliche Sprachen werden noch heute in dem flächenmäßig drittgrößten Inselstaat der Welt gesprochen, wo kein Stamm dem anderen gleicht. Gemeinsam entdecken und dokumentieren wir die farbenprächtigen Tänze und faszinierende Rituale , uralte Sitten und Bräuche auf einer Reise, die Sie von der Küste in den Regenwald und ins Bergland führt.

1.-2. Tag: Wien – Singapur – Port Moresby / Do, 06.09. – Fr, 07.09.18

3. Tag: Port Moresby – Wewak / Sa, 08.09.18 Nach der Ankunft in Port Moresby werden wir von einem Repräsentanten unserer Agentur empfangen, der uns für den kurzen Weiterflug nach Wewak behilflich sein wird. In Wewak werden wir vom Flughafen abgeholt und in unser Hotel gebracht. Nach einer Erfrischungspause treffen wir uns zum Abendessen und besprechen die bevorstehenden Tage. Übernachtung im Inwewak Boutique Hotel. (FMA)

4. Tag: Sepik River / So, 09.09.18 Am Morgen fahren wir nach Pagwi, am Sepik-Fluss gelegen. Wenn wir früh genug dran sind, können wir einer kulturellen Veranstaltung im Dorf Kanganamun beiwohnen. Die Fahrzeit dorthin beträgt ca. 5 bis 6 Stunden, da wir Märkte besuchen und ausreichend Fotostopps einlegen. Nach der Ankunft in Pagwi, treffen wir auf unsere Kanus und paddeln den Fluss abwärts nach Palimbe, ins Dorf des Krokodilkults, und richten uns für die nächsten zwei Nächte dort ein. Übernachtung in Kanganamun Village (FMA)

5. Tag: Sepik River Exkursion / Mo, 10.09.18 Heute werden wir den Flusslauf erkunden, Palimbe und ihre handgeschnitzten Kunstwerke bewundern. In einer auf Stelzen gebauten Stadt erfahren wir mehr über das Leben der Menschen, deren Rituale und haben die Möglichkeit, in Kontakt mit den Einheimischen zu treten. Die nächsten beiden Städte, die wir besichtigen, sind Aibom, die berühmt für ihre Tontopfschöpfer ist, und Kanganum. Dort sehen wir den Fischern und den Kanubauern ein wenig bei ihrer Arbeit über die Schulter. Übernachtung in Kanganamun Village. (FMA)

6. Tag: Sepik River / Di, 11.09.18 Rückkehr nach Wewak. Unterwegs können wir einen lokalen Markt besuchen oder bei einem Strandspaziergang unsere Beine ins Meer strecken. Übernachtung in Wewak. (FMA) 7. Tag: Wewak – Madang / Mi, 12.09.18 Frühmorgens Transfer zum Flughafen und kurzer Flug nach Madang (voraussichtlich 06.10 – 06.50, Air Niugini 123). Nach der Ankunft in Madang, Transfer ins Hotel. Danach Tour durch Madang, u.a. Besichtigung des lokalen Markest, des Museums und des Kalibobo-Lighthouse. Mittagessen in der Stadt. Am Nachmittag Rückkehr in das Hotel. Übernachtung im Jais Aben Resort. (FMA)

8. Tag: Madang / Do, 13.09.18 Der Vormittag beginnt mit einer Hafen-Tour und einem Boots-Trip zu den umliegenden Inseln. Dabei besuchen wir ein Dorf und können dort einen Schlangentanz beobachten, sowie haben wir Gelegenheit uns mit den Einheimischen zu unterhalten oder, wer’s mag, zu schnorcheln. Nachdem wir wieder im Hotel angekommen sind, bereiten wir uns auf den morgigen Ausflug in das Östliche Hochland vor. Übernachtung im Jais Aben Resort. (FMA)

9. Tag: Östliches Hochland / Fr, 14.09.18 Am frühen Morgen Abfahrt in die Provinz des östlichen Hochlandes über das Markham Tal. Das Tal ist berühmt für seine Ramu Bergbauern, welche hauptsächlich Salz abbauen, Kartoffel, Kohl, Kakao und Zuckerrohr anbauen. Wir legen am Weg eine Pause ein, um die Menschen besser kennenzulernen und zu fotografieren. Übernachtung im Kanda Rest House. (FMA)

10. –11. Tag: Gorka / Sa, 15.09.18 – So, 16.09.18 Transfer zur Goroka Kultur Show, das eines der eindrucksvollsten Festivals in Papua Neuguinea ist. Wir sehen einige traditionelle Tänze und die typische Stammeskleidung von mehr als 40 verschiedenen Stämmen. Da wir schon vor der Show dabei sind, sehen wir alle Vorbereitungen der Tänzer. Die nächsten zwei Tage verbringen wir in der Goroka Show Arena und nehmen an einer Sing-Sing Vorstellung teil. Übernachtung in Goroka. (FMA)

12. Tag: Gorka – Westliches Hochland / Mo, 17.09.18 Wir starten mit einer Halbtagesbesichtigung der JK McCarthy Museums und des Raun Raun Theaters. Weiter besuchen wir das Dorf Asaro mit seinen berühmten Schlammmännern. Eine Legende besagt, dass der Stamm angegriffen und zu fliehen gezwungen wurde, weshalb die Männer in den Fluss Asaro gesprungen sind, um sich zu verstecken. Als sie aus dem Fluss gestiegen sind und vollständig mit Schlamm bedeckt waren, dachten die Angreifer, es wären Geister und sind geflohen. Während wir in der Stadt sind, haben wir die Gelegenheit solch einen Auftritt zu sehen. Ebenso werden wir die lokalen Künstler beim Herstellen der Masken beobachten. Nach der Aufführung werden wir uns weiter auf den Weg in Richtung westliches Hochland über Simbua und die Jiwaka Provinz machen. Im Mt. Wilhelm Hotel werden wir uns stärken und uns dann weiter nach Mindima begeben. Dort sehen wir eine Omo Masalai Show. Übernachtung in der Kumul Lodge. (FMA)

13. Tag: Kumul Lodge / Di, 18.09.18 Wir verbringen den ganzen Tag in der Lodge, um uns ein wenig zu entspannen und um die Eindrücke der vergangenen Tage ein wenig auf uns wirken zu lassen. Von der Kumul Lodge aus lassen sich auch kleinere Touren organisieren. (FMA)

14. Tag: Alkena / Mi, 19.09.18 Abfahrt nach Alkena. Wir besuchen das Festival in Alkena und können wieder den Einheimischen bei deren Vorbereitungen zuschauen. Das Fest wird nahezu den ganzen Tag in Anspruch nehmen, so dass im Laufe des Nachmittags in die Kumul Lodge zurückkehren werden. (FMA)

15. Tag: Kumul – Südliches Hochland /Do, 20.09.18 Wir verlassen die Kumul Lodge und gelangen in die Provinz Hela, im Süden des Landes. Unterwegs bieten sich wieder zahlreiche Fotostopps und Begegnungen mit Einheimischen an. Übernachtung in der Wemso Lodge. (FMA) 16. Tag: Wemso – Tari /Fr, 21.09.18 Frühmorgens fahren wir los, um die eindrucksvollen und farbenprächtigen Tänezn in Nipa zu sehen, bevor wir uns auf den langen Weg in die Hela Provinz, die Heimat der berühmten Huli-Wig-Man, machen. Dazwischen legen wir auch immer wieder Stopps ein. Ankunft in Tari und Übernachtung in Helens Guest Haus. (FMA) 17. Tag: Hela Provinz / Sa, 22.09.18 Nach dem Frühstück sehen wir die Huli Wig Man Performance mit Tanz, Junggesellen, Mädchen, Wahrsagern und zum Essen gibt es gegrilltes Schweinefleisch, Gemüse und Süßkartoffel. Übernachtung im Helens Guest Haus. (FMA)

18. Tag: Rückflug /So, 23.09.18 Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen Tari und Flug nach Port Moresby. Von dort aus Anschluss zu internationalen Flügen.

Aufgrund von außergewöhnlichen Umständen vor Ort kann sich die Route auch kurzfristig ändern bzw. muss diese adaptiert werden.