MAROKKO

Erg Chebbi – eine Bilderbuchwüste im Berberland, die uns mit unendlichem Formenreichtum im Spiel von Licht und Schatten begegnet, Teppichkunst im Hohen Atlas und das Berber-Musikfestival

20.3.-3.4.2019

Preis 2.990,-

inkl. Flüge und Flughafentaxen, Verpflegung, Transfers, Übernachtungen und Eintritte, exkl. Versicherung.
Änderungen vorbehalten!

Zum Buchen bitte Mail an

office@bernhardbrenner.com

Fotomotive:

 Portraits – Landschaften – Blumen – Reportage

Es erwartet uns eine große fotografische Vielfalt. Von den Städten und Märkten bis hin zum Atlasgebirge und der Wüste. Ein Schwerpunkt liegt sicher auf der Fotografie von Menschen. Interessante Portraits werden uns immer wieder auf dieser Reise begegnen. Die bunten Märkte laden uns ein länger zu verweilen und uns auf die Suche nach Details zu begeben.

Schattenspiele, Sand, Kamele und Dünen – ein Wüstentraum für jeden Fotografen.

Mit etwas Glück können wir die Blumenpracht des marokkanischen Frühlings genießen!

ARR Natur- und kulturreisen

 

Bei dieser Natur-Foto-Kulturreise können Sie Marokko richtig kennenlernen. In kleiner Gruppe sind wir oft abseits der Trampelpfade unterwegs, ohne jedoch auf die Highlights zu vergessen (Die Gärten und der Bazar von Marrakesh, Ait BenhaddouWir werden Familien zu Hause besuchen, das Dorfleben kennenlernen, bunte Märkte und stimmungsvolle Sonnenuntergänge in der Wüste genießen. Wir werden Orte erreichen, wo keine oder selten anderen Touristengruppen hinkommen und so ein authentisches Marokko erleben. Besonderes Highlight sind viele unserer Unterkünfte, keine sterilen neu gebauten Bunker, sondern saubere, stilvolle, teilweise sehr luxuriöse Hotels in den alten Riads und Kasbahs. Geplant sind einige kleinere Wanderungen mit lokalen Guides durch die Oasen und Dörfer.
1. Tag: Wien – Marrakesch/Mi, 20.03.19                      
Wir erreichen am frühen Nachmittag Marrakesh. Unser Hotel, ein alter Riad, liegt mit im Zentrum in den alten Gassen der Stadt, zwei Gehminuten vom Hauptplatz entfernt. Es bleibt genug Zeit die Altstadt zu erkunden und in das Gewirr des Bazars einzutauchen.

2. Tag: Marrakesch – Tamnougalt/Do, 21.03.19  
Heute fahren wir über den Atlas. Voraussichtlich über das malerische Dorf Telouet, an Ait Benhaddou vorbei, erreichen wir die imposante Kasbah (Lehmburg) Tamnougalt. Wir werden direkt im Kasbahhotel mitten in der Oase wohnen. Gemeinsam mit einem Guide erkunden wir die noch bewohnten Bereiche der Kasbah. Einst war Tamnougalt ein wichtiger Karawanenstützpunkt. Heute wird die Lehmburg teilweise renoviert und vom Untergang bewahrt. (FA)

3. Tag Tamnougalt – Mhamid/Fr, 22.03.19
(F)

4. Tag: M`hamid/Sa, 23.03.19            
In dem kleinen Örtchen M`Hamid findet das Nomadenmusikfestival statt. Neben Musikgruppen aus Mali und dem Niger gibt es traditionelle Musik aus Marokko. Buntes Rahmenprogramm runden das Festival ab und bieten den Fotografen eine Vielzahl von Fotomöglichkeiten (Kamelrennen, Brotbackwettbewerb, Polo(F)

5. Tag: M`hamid – Erg Chebbi/So, 24.03.19              
Am frühen Nachmittag erreichen wir die kleine Oase Hassi Labiad. In der Auberge Sahara werden wir etwas entspannen, bevor wir am späteren Nachmittag in Richtung Wüste aufbrechen. Wer will kann auf Kamelen reiten. Schlafen werden wir in einem Wüstencamp am Fuße der hohen Dünen. Zum Sonnenuntergang werden wir die Dünen erklimmen und von oben die Stimmung genießen. (F/A)

6. Tag: Erg Chebbi – Hassi Labiad/Mo, 25.03.19    
Unsere Wanderung durch die Wüste geht weiter. Mittagessen werden wir in einem Wüstencamp. Am Nachmittag kommen wir zurück in die Oase, wo wir in Ruhe entspannen. (F/A)

7. Tag: Hassi Labiad – Rissani – Todrah Schlucht/Di, 26.03.19
Wir besuchen den großen bunten Bazar von Rissani. Danach geht`s in die Todrah-Schlucht. Wir spazieren durch die enge Schlucht und fotografieren von oben das schier endlose Palmenmeer der Oase Tinerhir. (F/A)

8. Tag: Todrah Schlucht – Ait Benhaddou/Mi, 27.03.19                  
Wir fahren die Straße der Kasbahs entlang. Die Strecke bietet unzählige Fotomotive. Am Nachmittag erreichen wir Ait Benhaddou, eines der schönsten Dörfer und Filmkulisse für unzählige Hollywood-Filme. Heute schlafen wir in der unglaublich schönen Kasbah Elouze. Ein französisches Pärchen hat die Lehmburg renoviert und ein stilvolles luxuriöses Hotel geschaffen. (F/A)

9. Tag: Ait Benhaddou/Do, 28.03.19        
Wir bleiben in der Kasbah Elouze. Gemeinsam mit dem Guide Mohammed werden wir einen kleinen Spaziergang machen. Wir werden einen Agadir, eine Speicherburg, und uralte Höhlenverstecke besuchen. (F/A)

10. Tag: Ait Benhaddou – Amassine/Fr, 29.03.19
Am Fuße eines riesigen Vulkanes liegt das Teppichdorf Amassine. Hier hat der Österreicher Wilfried Stanzer ein ganz besonderes Projekt ins Leben gerufen. Traditionelle Handwerkskunst hat den Menschen ein Bleiben in ihrer kargen Heimat ermöglicht. Die Wiederentdeckung alter Werte und die Verwendung von Naturfarben, ein chemiefreies Verarbeiten, rein händische Wollaufbereitung und lebendige Musterführung haben den Teppichen die inneren Werte wiedergegeben. Wir erleben das Färben der Wolle und besuchen die Teppichknüpferinnen in ihren Häusern. Über dem Dorf ragt die alte Speicherburg mit ihren vielen dunklen Gängen und kleinen Speicherkammern. Der Wächter wird die Burg für uns aufsperren und uns durch den Agadir führen. Übernachtung im malerischen Projekthaus von Ait Khozema. (F/M/A)

11.Tag: Amassine – Tafraoute/Sa, 30.03.19
Wir fahren Richtung Süden nach Tafroute durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Am Weg liegt der beeindruckende Agadir Tasguent, der bis heute von einer Wächterfamilie bewohnt wird. Ibrahim wird uns gerne durch das Labyrinth der Speicherburg führen. (F/A)

12. Tag: Tafraoute/So, 31.03.19
Wir erkunden die schönen Täler der Umgebung. Die Felsformationen aus Granit sind beeindruckend. Der Künstler Jean Verame hat einige davon bemalt. Blaue, Violette, rote und schwarze Felsbrocken liegen in der Bergkulisse. (F/A)

13. Tag: Tafraoute – Taroudant – Marrakesch/Mo, 01.04.19
Heute fahren wir nach Marrakesh. In Taroudant werden wir zu Mittag essen und die alte Bazarstadt erkunden. (F)

14. Tag: Marrakesch/Di, 02.04.19
Es bleibt ausreichend Zeit Marrakesh noch richtig kennenzulernen. Der Jardin Marjorelle und der Heller Garten Anima sind absolute Highlights. (F)

15. Tag: Marrakesch – Wien/Mi, 03.04.19  

Kleingruppenzuschlag bis 7 Personen € 130,-

Zuschlag Einzelzimmer:  € 200,-